Eine Terminfindung und -koordinierung kann auch mal unkompliziert sein. Mit dem Erscheinen von dem 1. Parlamentarischen Geschäftsführer (PGF) der CDU-Bundestagsfraktion Peter Altmaier auf der twitterianischen Bildfläche war relativ schnell der Wunsch entstanden mit ihm und vielen weiteren sich zu einem eher lockeren Austausch in Berlin zu treffen.

Nach sehr kurzer Terminfindung war der 29. November 2011 gefunden. Schnell kamen die weiteren Zusagen von Volker Beck und Thomas Oppermann (je PGF von Grüne und SPD). Weiterhin sind die beiden Enquete-Mitglieder und Bundestagsabgeordneten Manuel Höferlin (FDP) und Halina Wawzyniak (DIE LINKE), so wie die Vorsitzende vom “CSUnet” und Bundestagsabgeordnete aus Bayern Dorothee Bär und auch Christopher Lauer (Piratenpartei, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses) mit dabei.

Die inhaltliche Vorbereitung ist offen gehalten und wir sind sehr auf euer Input gespannt. Hier habt also die seltene Gelegenheit euch nicht nur direkt in die Diskussion mit einzubringen, sondern auch eigene Aspekte zu setzen. Entweder hier als Kommentar im Blog oder aber natürlich via Facebook & Twitter.

Also: SAVE THE DATE

29. November 2011 um 19 Uhr in der Niedersächsischen Landesvertretung (In den Ministergärten 10).

Anmeldung via Kontaktformular oder auf der Facebook Eventseite.

  1. benötigt
  2. benötigt
 

cforms contact form by delicious:days

Kooperationspartner

Medienpartner



8 Kommentare zu “Netzpolitischer Austausch in Berlin”

  1. Schöne Idee.
    Wird es auch einen Stream geben – für Nicht-BerlinerInnen?

  2. Yasmina Banaszczuk sagt:

    Wow, sehr cool! Werde alles geben, um vor Ort teilnehmen zu können.
    Gibt es schon Themenvorschläge? Ansonsten schmeiß ich einfach mal mein Lieblingsthema in die Runde: “Vom Netz-Analphabeten zum Netz-Literaten – Möglichkeiten und Ansätze” :-)
    LG

  3. Jens Best sagt:

    3h – Um da konstruktive Momente des Dialogs zu erleben ist eine straffe Zeitplanung sicherlich ein gangbarer Weg. Alternative dazu wäre eine sehr offene, aber ggf. wenig erhellende Kaminzimmer-Atmosphäre.

    Werde mal für ersteres überlegen, wie welche Themen durchgegangen werden könnten.

    Erstmal Glückwunsch & Dank für die Organisation des zeitnahen Termins.

  4. aotto1968_2 sagt:

    Ich kann mir Vorstellen einen Beitrag zum Thema:

    >>> Bundestag 2020 <<<

    vorzustellen.

    Ziel ist eine Aufwertung der parlamentarischen Arbeit
    unter Zuhilfenahme "neuer" Technologien.

    Nachfolgend eine Zusammenfassung der Ziele:

    1. Stärkung des Parteien-Systems
    2. Stärkung der Rolle der Bundestagsabgeordneten
    3. Stärkung der Beteiligung von Partei-Mitgliedern bzw Politisch interessierten Bürgern

  5. Jan Dark sagt:

    Dorothee Bär und Peter Altmeier? Die beiden haben doch verfassungswidrig für die Vorratsdatenspeicherung gestimmt und wollten unbedingt die Totalüberwachung jeden HTTP-Zugriffes jeden Bürger mit Netzsperren (Zugangserschwerungsgesetz). Die beiden schweigen doch auch dazu, dass ihre Regierung nun das Zugangserschwerungsgesetz missachten, was rechtswidrig ist nach Gutachten von Prof. Dirk Heckmann, der mit Dorothee Bär Texte der CSU herausgibt.

    Ich finde es mutig, mit so ausgewiesenen und profilierten Netzgegner über Netzpolitik diskutieren zu wollen. Glückwunsch! Vielleicht sprecht Ihr ja mal mit denen darüber, dass man als Bundestag auch die Regierung kontrollieren muss, ob die auch die Gesetze einhält, die man gemacht hat und die gelten wie das Zugangsgerschwerungsgesetz.Regierung als rechtsfreier Raum unter Tolerierung von Dorthee Beer und Peter Altmeier ist sicher ein spannender Diskussionspunkt.

  6. [...] in einer absurden Geschwindigkeit.Am 29. November dürfen wir den aktuellen Stand der Debatte beim Netzpolitischen Austausch in Berlin bestaunen. Auf den Erkenntnisgewinn bin ich jetzt schon gespannt. Ich tippe auf [...]

  7. [...] PolitCamp e.V. veranstaltet immer wieder einen netzpolitischen Austausch, die Veranstaltung im November habe ich mir angeschaut: der angekündigte ‘lockere Austausch’ bringt überraschende [...]

Hinterlasse einen Kommentar →